• header1-v2neu
  • header2-v2
  • zwillbrock
  • Korso
  • header5-v2
  • kult 2
  • header4
×

Nachricht

Failed loading XML...

Keine Einwegbecher auf Vredener Kirmes!!

am .

   Doch keine Einwegbecher..

   CDU muss Entscheidung zurückNEHMEN

     1755 Menschen haben bislang eine Petition gegen den dreitägigen Einwegbecher-Test auf der Vredener Kirmes unterschrieben. Jetzt haben sie offenbar ihr Ziel erreicht.

CDU nimmt Entscheidung für Einwegbecher zurück

Eine erneute Testphase mit Einwegbechern auf der Kirmes wird es wohl doch erst einmal nicht geben. Die CDU nimmt ihre Zustimmung zurück. Foto: Jörg Lepping

Die CDU wird in der kommenden Ratssitzung am 4. Juli ihre Entscheidung für einen dreitägigen Test mit Einwegerbechern auf der Kirmes zurücknehmen. Das teilte der Fraktionsvorsitzende Heinz Gewering am Freitagnachmittag mit. Die UWG hatte zuvor den Antrag gestellt, den Ratsbeschluss aufzuheben. Mit der Zustimmung der CDU ist der erneute Test damit vorerst vom Tisch.

Quelle: Westmünsterland-Nachrichten

Welch ein selbstherrliches Gehabe der Vredener-CDU.  Sie spielt ihre Mehrheitsverhältnisses mal wieder voll aus.

"Wenn es der CDU gefällt, werden Einweg-Plastikbecher zugelassen.  Wenn es ihr nicht gefällt, dann eben nicht."

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


D80CC937 A41A 43DE B815 0CA0752CB659Niveauverlust, nicht nur unserer Kirmes

Plastik ist das neue Umweltproblem, auf den Weltmeeren ebenso wie in unseren Städten. Über die Weltmeere gelangt es in unsere Nahrungskette, so nehmen wir täglich kleinste Plastikpartikel zu uns.2017 gab es auf der Vredener Kirmes den Test mit Einwegplastikbechern für einen Tag, welcher übrigens [noch während des Eröffnungsrundganges] durch die Schausteller ein beschämendes Urteil („Was für ein Niveauverlust für diese tolleKirmes!“) erfahren hat.

Die in der jüngsten Ratssitzung den Vredenerinnen und Vredenern von Verwaltung und Wirten vorgelegte„positive Bilanz“ soll jetzt als Grund herhalten, dass der gleiche umweltschädliche und kundenunfreundliche Unsinn noch mal und jetzt sogar 3 Tage lang getestet werden soll

Das Argument der Wirte, die Verletzungsgefahr bei Gebrauch von Einwegplastikbechern sei geringer, wurde schon 2017 vom DRK (als Ersthelfer auf der Kirmes vor Ort) als absolut überzogen vom Tisch gefegt.

Auch ein weiteres Argument, der Gebrauch von Einmalplastikbechern sei hygienischer, verbunden mit dem „Geständnis“ der Wirte, sie können die Hygiene von Mehrwegtrinkgefäßen nicht gewährleisten, ist nichtnachvollziehbarAls Gast kann man sowohl in einer Kneipe, als auch auf der Vredener Kirmes hygienische Trinkgefäße erwarten.

Oder werden die Wirte, ihren eigenen Argumenten folgend, ab sofort auch auf Schützenfesten und anderen Großveranstaltungen Einwegplastikbecher einführen? 

Die Verwaltung sollte, anstatt sich gegen den Willen der Vredenerinnen und Vredener auszusprechen, sich lieber daran erinnern, dass Vreden Trägerin des „EEA in Gold“ ist (u.a. für Klimaschutz) ist und gemeinsam mit den Wirten darüber nachdenken, wie hygienische Mindeststandards eingehalten werden und wiegleichzeitig ein ökologisch vertretbares Konzept auszusehen hat!

Was bleibt also festzuhalten:

Bei gutem Wetter ist für die Vredener Kirmes mit rund 70.000 Besuchern zu rechnen. Bei durchschnittlich 7 Getränken pro Besucher sprechen wir dann über EINEN MÜLLBERG von 490.000 Einwegplastikbechern.

Im Zeitalter der Ächtung von Plastiktüten hätte die CDU diesen überflüssigenVersuch mit ihrer Mehrheit verhindern können, hat sich aber leider, ebensowie die SPD, voll für den „Versuch“ ausgesprochen. Dadurch bringenCDU und SPD unsere Kirmes als traditionelles Familienfest ein Stück näher ran an ein niveauloses Ballermann 6-Ereignis.

NOCH AM VERGANGENEN MONTAG HAT DIE EU ANGEKÜNDIGT, ZUKÜNFTIG PLASTIKBECHER, PLASTIKGESCHIRR USW. KURZFRISTIG ZU VERBIETEN. WAS ALSO SOLL DER UNSINNIGE ZWEITE VERSUCH AUF DER VREDENER KIRMES.

TEILE DES RATES UND DER VERWALTUNG MACHEN SICH ANSCHEINEND ZUM HANDLANGER GEGEN UNSERE UMWELTGEGEN EINE KIRMES MIT DEM NIVEAU EINES FAMILIENFREUNDLICHEN VOLKSFESTES.

Die UWG bittet daher um die Hilfe der Vredenerinnen und Vredener, eine umweltschädliche niveaulose Müllkirmes 2018 zu verhindern: unterschreiben Sie bitte die Online-Petition von Jörg Lepping „Keine Einwegplastikbecher auf der Vredener Kirmes“.Geben Sie dazu im Internet unter change.org den Suchbegriff „Vredener Kirmes“ ein.

Ihre Stimme zählt!